Sonntag, März 29, 2009

Disziplin?

Wer etwas Großes will, der muss sich zu beschränken wissen;
wer dagegen alles will, der will in der Tat nichts und bringt es zu nichts.

Friedrich Hegel

Dienstag, März 17, 2009

Suchworte

"Transpromo" ist das meistgesuchte Wort auf diesem kleinen Projekt und bringt via Suchmaschine den grössten Anteil der Besucher.

Bei Anwendern hat sich das nicht herumgesprochen- Kunden in den Marketing- und Vertriebsabteilungen kennen den Begriff selten.
Ein schönes Kunstwort der Druckindustrie, die schwarz-weisse Seiten bunt machen will. :-)

Samstag, März 14, 2009

Das Daten-Diktat - Transpromo Artikel

Das 4c ist das österreichische Branchenmagazin für Druck, Design und Verpackung schreibt in der Ausgabe 02/2009 als Coverstory über Transpromo, Herausforderungen und das Businessmodell.

„Man muss sich eines immer wieder vergegenwärtigen, wenn man so ein Projekt anpackt: Wie bringt man die Informationen aus sechs, sieben Datenbanken mit all dem notwendigen Regelwerk für die Segmentierung auf ein gedrucktes Dokument?“, so HP-Softwarespezialist Christian Gericke. Freilich: Wird der Drucker erstmal zum Dompteur der Datenbanken, könnte er weniger austauschbar werden.


Link und Interview

Donnerstag, März 05, 2009

Das Daten Diktat- Transpromo Artikel mit Interview

Mit Transpromo soll der Digitaldruck endlich zum Geschäft für Druckbetriebe werden. Vorausgesetzt, der Drucker nimmt in Kauf, sich in einen Markt zu begeben, der von ihm ungewohnte Wandlungsfähigkeit einfordert. Von Martin Schwarz

Nachhaltigkeit

"Im wesentlichen ist dauerhafte Entwicklung ein Wandlungsprozeß, in dem die Nutzung von Ressourcen, das Ziel von Investitionen, die Richtung technologischer Entwicklung und institutioneller Wandel miteinander harmonieren und das derzeitige und künftige Potential vergrößern, menschliche Bedürfnisse und Wünsche zu erfüllen."

Brundtland-Bericht, S. 46

Sonntag, März 01, 2009

Cicero sagt:

Je größer die Schwierigkeit, die man überwand, desto größer der Sieg.

Samstag, Februar 28, 2009

Einsparpotential Dokumentenmanagement

Interessant sind die Zahlen von der AIIM Europe. Normalerweise sind Erhebungen in den USA nicht automatisch gültig für europäische Märkte, dennoch ist ein Fakt daraus abzuleiten.

Dokumentenverwaltung und Missmanagement ist teuer.

Wenn man diese Zahlen liest, sollten doch wirklich die Alarmglocken schrillen.

  • Die Ablage eines Dokumentes kostet im Schnitt 20 USD.
  • Wenn es falsch abgelegt wurde, kostet es das Unternehmen 120 USD und 220 USD, wenn sie es wiederherstellen müssen.
  • 7.5 Prozent der Dokumenten gehen verloren.
  • 3 Prozent werden falsch abgelegt.
  • Mitarbeiter verbringen bis zu 50 Prozent mit der Suche nach Informationen und nur 5-15 Prozent mit dem tatsächlichen Lesen der Infomationen.
  • Die Zahl der Papierdokumente wächst nach einer PWC-Studie jedes Jahr um bis zu 22 Prozent.
  • Im Durchschnitt empfangen und senden Nutzer 133 Mails am Tag, die durchschnittliche MB Zahl liegt derzeit ca. bei 18 MB pro Tag, soll aber bis 2011 auf 28 MB steigen.

Bei diesen Studien wird oft - meistens Archivhersteller getrieben - nur das Thema "Ablage & Archivierung" berücksichtigt und kostenmässig ausgewertet.

Kosten, die oft fachabteilungsübergreifend anfallen und damit nicht transparent sind, wie Dokumentenerstellung, Pflege der Dokumente und Vorlagen, Textblockmanagement, Datenintegration in Dokumente, Processing, etc, werden nicht berücksichtigt und sind weitaus grösser als vermutet.

Gerade im Banken- und Versicherungsumfeld leistet man sich noch den Luxus, Einsparpotenziale nicht auszunutzen.

Notwendige Investitionen, um z. B. Insellösungen abzuschaffen, Systeme zu konsolidieren und "state-of-the-art" Technologie einzusetzen, werden unter dem Deckmantel der "Wirtschaftkrise" verschoben.

Auflage-1 - Blog für relevante Print-Kommunikation

Freitag, Februar 20, 2009

Gewinnabwägung

Gewinn ist so notwendig wie die Luft zum Atmen.
Aber es wäre schlimm, wenn wir nur wirtschaften würden, um Gewinn zu machen, wie es schlimm wäre, wenn wir nur leben würden, um zu atmen.

Hermann Josef Abs