Montag, Februar 09, 2009

Ein paar Trends für 2009

  • In wirtschaftlichen schwierigen Zeiten ist es einfacher, Kunden zu halten und Potentiale auszuschöpfen, als neue zu gewinnen. Erstellen Sie personalisierte Mini-Kampagnen und segmentieren Sie Ihre Kunden.
  • "Sehr geehrter Herr Gericke" ist als Personalisierung nicht genug. Fallen Sie aber bitte nicht in den Personalisierungswahn, indem Sie den Namen im jeden zweiten Absatz erwähnen.
  • HTML E-Mails funktionieren immer noch - gestaltet und massvoll eingesetzt. E-Mail ist nicht tot!
  • "Keep it simple" - oft sind die einfachen Kampagnen effektvoller als überladene, grafische Werke. Der Inhalt zählt!
  • Medien ändern die Kommunikations-Muster: Analysieren Sie die Zielgruppe! Will Ihre Zielgruppe über Social-Networks oder SMS angesprochen werden? Oder geschriebene/ gedruckte Medien? Oder Opt-In Messages via E-Mail?
  • Schauen Sie nicht auf die Kosten von Kampagenen und Marketing. Machen Sie nicht billig, weil billig! Bewerten Sie den ROI!
  • Lassen Sie Ihre Kunden zu Wort kommen - Amazon ist hier vorbildlich. Kundenmeinungen und Bewertungen schaffen Glaubwürdigkeit - auch wenn es mal negativ ist.
  • Cross-Media: PURLs - Personalisierte URLs mit individualisierten "landing pages" überraschen und binden Kunden. Auf der Landing-Page können auch noch alternative Angebote verabreicht werden.
  • Zuviel Auswahl verhindert die Response: anstatt 5 Angebote an alle zu senden, senden Sie lieber 1 passendes Angebot zu 1 Kunden.