Montag, März 17, 2008

HP wächst mit Exstream Software bei der Dokumenten-Automatisierung

Mit der Unterzeichnung einer verbindlichen Vereinbarung zur Übernahme von Exstream Software setzt HP die künftigen Schwerpunkte auf dem Markt für Dokumenten- und Outputmanagement-Lösungen.

Der Druckerhersteller HP hat bekannt gegeben, mit Exstream Software einen führenden Anbieter der Branche zu übernehmen. Das Portfoliounternehmen von American Capital Strategies, das sich in privatem Besitz befindet, bietet Lösungen zur vereinfachten und vereinheitlichten Erstellung und Weiterleitung von personalisierten Dokumenten sowie Kommunikationsmaterialien an. Dieser Zusammenschluss spricht einen großen Kundenkreis an, der durch die Kombination von Exstream-Technolgie und HPs Position und Erfahrung im Druckermarkt profitieren soll. Die finale Übernahme soll bis April dieses Jahres abgeschlossen sein. Finanzielle Bedingungen wurden nicht bekannt gegeben.

Änderungen gab es auch bei Exstream Software in Deutschland. So wurde Christian Gericke zum Group Manager Central and East EMEA ernannt. Der 36-Jährige, der im Juli 2007 als Client Executive zum Unternehmen kam, tritt die Nachfolge von Jiri Krejci an. Er verantwortet in dieser Position das gesamte Geschäft in der DACH-Region und in Osteuropa. Neben seinem strategischen Fokus auf die Branchen Telekommunikation, Dienstleistung, Banken und Versicherungen liegt der Schwerpunkt seiner Arbeit auf der interaktiven Dokumentenerstellung und Transpromo. Neben der personellen Veränderung gab es auch einen Standortwechsel: Exstream ist von Hallbergmoos bei München nach Düsseldorf umgezogen.